„Die besten Künstler zur besten Zeit am rechten Ort mit dem besten Programm.“

 

In meinen mehr als dreißig Jahren in der klassischen Musikbranche – ob als Veranstalter in Oper und Konzert oder als Vermittler im Künstler-management und in der Tonträgerbranche – bin ich immer dem vorangestellten Motto gefolgt, und es war stets eine Freude, wenn in der Aufführung oder im Konzert alles so glückte, dass es ein außergewöhnlicher Moment, ein besonderer Augenblick wurde. 

Menschen für diese Momente und Augenblicke zusammenzubringen ist die Aufgabe, die ich mir als Management gestellt habe.

ÜBER MICH

Inmitten (2. Herr v. l. bzw. v. r.) meiner wundervollen Sängerkolleginnen und -kollegen des Norddeutschen Figuralchors

Gleich vorab die Antwort auf die brennendste Frage: Das "J." in "Ingo J. Jander" steht für "Jens". Der Standesbeamte hat schlicht den Bindestrich im Doppelnamen vergessen.

Meine Liebe zur Musik entdeckte ich in der Grundschule, der Gesang war der Schlüssel, der mir den Zugang zu dieser Welt eröffnete. Schon damals habe ich mich im Musikunterricht getraut, Volkslieder vorzusingen - der Musiklehrer forderte aktiven Umgang mit der Musik. Noch vor dem Stimmbruch begann ich dann, in der Kantorei Steglitz in Berlin - meiner Heimatstadt, zu singen. Nach dem Stimmbruch nahm ich Gesangsunterricht, ein Begabten-Stipendium des Landes Berlin und mein erster Job als Statist an der Deutschen Oper Berlin machten mir die Finanzierung möglich. Die Deutsche Oper Berlin wurde das Haus, an dem ich alles für meinen späteren Berufsweg lernte und das mir lange Zeit eine Heimat war: Ich war dort Statist, Leiter der Statisterie, Inspizient und zuletzt Chefdisponent und Leiter des künstlerischen Betriebsbüros, bevor ich in gleicher Position an die Komische Oper Berlin wechselte. Später ging ich für wenige Jahre zu Universal Classics Promotion und Marketing, bevor ich dem Ruf nach Hannover zur Konzertdirektion Schmid als Senior Artist Manager folgte. Ich hatte die große Freude und die große Ehre, u.a. für Murray Perahia, Andris Nelsons, Baiba Skride und Cornelius Meister tätig zu sein und denke noch heute gerne an die Konzerte zurück, die ich mit "meinen" Künstlern erleben durfte.

Schließlich lockte es mich, die Welt der Oper gegen die Welt des Konzerts einzutauschen, und ich nahm die Stelle des Orchestermanagers bei den Bremer Philharmonikern an.

Den Gesang konnte ich nie hinter mir lassen, das unbeschreibliche Gefühl zwischen Lampenfieber und Ausdruckswillen, es würde mir fehlen. So wechsele ich gelegentlich noch immer die Perspektive und blicke in den Zuschauerraum statt auf die Bühne, und es ist mir eine besondere Freude, sagen zu können, daß ich mit einigen Künstlern, die hier auf meiner Liste zu finden sind und die mir ihr Management übertragen haben, gemeinsam musiziert habe.

"I've looked at clouds from both sides now" singt Joni Mitchell - Zeit für mich, meine Erfahrungen von beiden Seiten in meiner neuen Aufgabe zusammenzubringen..

Druckversion Druckversion | Sitemap
© IJJ: : Ingo J. Jander : Bühnen- und Konzertagentur : Künstlermanagement