Daniel Huppert, Dirigent

 

Seit der Spielzeit 2012/2013 ist Daniel Huppert Generalmusikdirektor und Chefdirigent der traditionsreichen Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin. Er studierte Violoncello, Dirigieren sowie Musikwissenschaft und Germanistik an der Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken und Dirigieren an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar. Danach schloss sich ein Aufbaustudium Konzertexamen an. Daniel Huppert ist Preisträger mehrerer renommierter Wettbewerbe, so gewann er 2010 den 2. Deutschen Operettenpreis für junge Dirigenten der Oper Leipzig, den Dirigentenwettbewerb des MDR Sinfonieorchesters Leipzig und 2011 den 5. Witold Lutosławski Wettbewerb für junge Dirigenten in Warschau. Bis Ende 2010 war er „Assistant du chef d’orchestre“ an der Opéra National de Paris (Bastille). Dirigate führten ihn u. a. an die Komische Oper Berlin, zur Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, zum MDR Sinfonieorchester Leipzig, zur Magdeburgischen Philharmonie, den Jenaer Philharmonikern, zum Philharmonischen Orchester Würzburg, zum Staatsorchester Darmstadt und zum Österreichischen Ensemble für Neue Musik. Daniel Huppert war Stipendiat des Dirigentenforums des Deutschen Musikrates. Seit der Saison 2016/2017 ist er darüber hinaus Chefdirigent der Zuger Sinfonietta in Zug/Schweiz. Am Mecklenburgischen Staatstheater leitete er in der aktuellen Saison u. a. die Opernproduktionen Hoffmanns Erzählungen von Jacques Offenbach und Peter Grimes von Benjamin Britten, außerdem gibt er sein Debüt an der Oper Leipzig mit Nabucco und Die Zauberflöte.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© IJJ: : Ingo J. Jander : Bühnen- und Konzertagentur : Künstlermanagement