10. Dezember 2017  Benjamin Moser springt für den erkrankten Nikolai Tokarev ein

Benjamin Moser übernahm am 10. Dezember kurzfristig den Rezitalabend im Schumann Saal in Düsseldorf und konnte das Programm mit "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgski beibehalten. Die Kritik schrieb: 

"Bei den „Bildern einer Ausstellung“ kann Moser aber vollends überzeugen. (...) Schon die Promenade, (...) gelingt klanglich erlesen, prunkvoll, aber nicht übertrieben aufgedonnert. An virtuosen Stellen wie der „Hütte auf Hühnerkrallen“ oder dem rasanten Treiben auf dem Marktplatz Limoges, wo Marktweiber erregt Neuigkeiten weitertratschen, hat Moser die Ruhe weg und bewältigt die Klippenstrecke mit Gelassenheit. Prachtvoll zelebriert er zum Schluss die musikalische Illustration des „Großen Tores von Kiew“."

(Westdeutsche Zeitung, 12.12.2017)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© IJJ: : Ingo J. Jander : Bühnen- und Konzertagentur : Künstlermanagement